Partnerschaft

Sexual Survivors: Wie funktioniert Sex im Alter ?

Auch alte Menschen haben Sex - und es wird Zeit, das darüber gesprochen wird ! /Bild: Fotolia
Sexual Survivors: Wie funktioniert Sex im Alter ?
Trixi Kouba

Auch alte Menschen haben Sex. Und es wird Zeit, dass darüber gesprochen wird! Welche Faktoren wirken auf intime Beziehungen, je älter wir werden? In einem aktuellen Bericht klärt ein Sozialwissenschaftler die Welt über das Sexualleben älterer Menschen auf.

„Sexual Survivors“

sex1
Wenn Sie gerade eine Durststrecke im Bett erleben, dann verzagen Sie nicht! „Sexual Survivors“, zu Deutsch „Sexuelle Überlebende“, nennt der Sozialwissenschaftler David Lee jene Menschen, die auch noch mit 80 Jahren ein aktives Sexleben genießen. Zwar treten mit steigendem Alter mehrere körperliche Hindernisse wie Erektionsprobleme auf, doch die emotionale Seite des Geschlechtsverkehrs zeigt sich umso erfüllender für die Generation 80+. In jenem Alter berichteten die Männer über mehr emotionale Nähe und Austausch als die 50-, 60- und 70-Jährigen.

Sex adaptiert sich im Alter  

sex2
Unsere Erfahrungen mit Liebe und Sex verändern sich entweder positiv oder negativ im Laufe unseres Lebens. Der Sozialwissenschaftler David Lee von der University of Manchester widmete sich der Frage nach Intimität im Alter. In seinem Bericht stützte er sich auf eine Umfrage von englischen Männern und Frauen zwischen 50 und 90 Jahren, die von ELSA (English Longitudinal Study of Ageing) durchgeführt wurde und Daten zu deren sexuellen Beziehungen sammelte. Daraus konnte er zusammen mit einer Krankenschwester Empfehlungen ableiten: Lee spricht sich zu einem Aufbrechen von Stereotypen aus: Gespräche rund um Sex und ältere Menschen sollten normal werden. Auch alte Menschen haben das Recht auf eine gute sexuelle Gesundheitspflege. Gesundheitspersonal sollte tätig werden und älteren Personen bei Problemen helfen, um Paaren eine sexuelle Gesundheit und Funktion zu gewährleisten. Denn „wir wissen, dass viele Männer und Frauen ihr ganzes Leben lang sexuell aktiv bleiben und dass intime Beziehungen im späteren Leben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat“, so Lee. Wie Lee gegenüber dem „Guardian“ erwähnte, definieren ältere Menschen Sex nicht unbedingt über Penetration, sondern finden andere Wege, um Intimitäten auszutauschen. „Sie sagen, sie haben nicht mehr penetrativen Geschlechtsverkehr, sondern sind zufrieden mit Küssen und Umarmungen und allgemeiner Intimität“. Bei der Umfrage ließen die Forscher einen sehr weit gefassten Sexbegriff zu.

Nur 10 Prozent sexuell aktiv

sex3
Was braucht es also um zu einem „Sexual Survivor“ aufzusteigen? Erstens natürlich einen Partner. Das stellt sich als nicht sehr einfach heraus, da in dieser Altersgruppe viele Menschen verwitwet leben. Medikation wiederum kann den Sexualtrieb oder die sexuelle Fähigkeit reduzieren. Wer sich also schon auf Sex im Alter freut, muss vorgewarnt sein: Die Chancen stehen schlecht. Denn nur rund eine von zehn Frauen im Alter von 85 Jahren oder älter und ein Viertel der Männer kommt hier noch zum Zug. Doch genau jene aktive Minderheit genießt ihre sexuellen Aktivitäten offenbar sehr, so Lee.